Choose your region
Kontakt | Österreich
Menu

Gebäudetechnik mit Gold-Standard

Das neue Wienerberger Haus erhält eine topmoderne haustechnische Installation von Pipelife.

Derzeit entsteht am Wienerberg entlang der Triester Straße ein sehr moderner Gebäudekomplex, der Nachhaltigkeit, Design und topaktuelle Gebäudetechnik verbindet. Im neuen Wienerberger Haus wird ab dem Frühjahr 2020 auch die Zentrale von Pipelife Austria einziehen. Architektonisch auffallend ist die Fassade aus rot-buntem Klinker, doch auch innerhalb des Gebäudes steckt viel Technik aus der Wienerberger Gruppe. Von der Haustechnik über die Elektroinstallation bis zur Bewässerung kommen Rohrsysteme von Pipelife zum Einsatz.

Top in punkto Nachhaltigkeit – DGNB Gold-Zertifikat
Das Wienerberger Haus wird nach DGNB-Gold-Zertifikat-Vorgaben errichtet und durch die ÖGNI zertifiziert. Das bedeutet, dass die beanspruchten Ressourcen, die Lebenszykluskosten, die technische Qualität aber auch Faktoren wie Komfort, Beleuchtung oder Luftqualität genau unter die Lupe genommen werden und strenge Kriterien erfüllen müssen. Unter diesen Voraussetzungen war die Haustechnik-Planung für das zehnstöckige Bauwerk keine einfache Aufgabe.

Haustechnische Installation
Die haustechnische Anlage wurde auf neuestem Stand der Technik geplant und ausgeführt. Das gesamte Gebäude wird durch eine Bauteilaktivierung in allen Zwischendecken oberflächennah auf einer Grundtemperatur gehalten. Spitzenleistungen für Heiz- und Kühlfall werden durch Radiatoren und Fan Coils abgedeckt.

Alle Installationen wurden im Doppelboden ausgeführt, über den auch die Zuluft frei in alle Räume nachgeführt wird. Verstellbare Zuluftventile im Boden ermöglichen pro Raum eine individuelle Einstellung. Die Abluft wird über die Zwischendecken im Gangbereich geführt.
In Summe wurden in dem Gebäudekomplex 14.000 Meter C-Press-Rohre, 5.000 Meter Abflussleitungen Master 3 PLUS und 13.000 Meter Radopress Rohrleitungen sowie dazugehörige Fittinge verbaut.

RADOPRESS Mehrschichtverbundrohre - für langfristige Sicherheit im Betrieb
Die Kalt/Warmwasserinstallation sowie ein Teil der Heizungsinstallation wurde mit dem Mehrschicht-Verbundrohrsystem RADOPRESS von Pipelife ausgeführt. Rohre und Fittings sind auf eine Mindestlebensdauer von 50 Jahren ausgelegt.

RADOPRESS-Rohre kombinieren die positiven Materialeigenschaften von Polyethylen mit jenen von Aluminium und gewährleisten dadurch eine höchstmögliche Betriebssicherheit.
Die RADOPRESS-Fittings in den Dimensionen Da 16 bis Da 40 sind „unverpresst undicht". Das heißt, wenn eine Verbindung versehentlich nicht verpresst wurde, ist dies bei der Druckprüfung (auch bereits bei geringem Prüfdruck) eindeutig zu erkennen und sorgt somit für mehr Sicherheit.

MASTER 3 PLUS Abfluss-System gewährleistet hervorragende Schalldämmung
Bei mehrgeschoßigen Objekten ist eine gute Schalldämmung des Abflusses wichtig. MASTER 3 PLUS kann hier seine Stärke voll ausspielen – den exzellenten Schallschutz. Die neuen Formstücke des Systems haben eine größere Wandstärke und sind durchschnittlich um 60% schwerer. Dies bewirkt einerseits eine höhere Steifigkeitsklasse (SN4) und andererseits ausgezeichnete Schalldämmeigenschaften.

Zeitsparende Befestigungstechnik in der Elektroinstallation
Auch die Materialien für die Elektroinstallation wie z.B. Stangenrohre, flexible Installationsrohre mit Innengleitschicht oder Befestigungstechnik kommen aus dem Hause Pipelife.

Last - but not least - sorgt Pipelife mit den zuverlässigen Bewässerungssystemen auch für die Wasserversorgung der Pflanztröge an der Fassade sowie der Grünflächen rund um das Objekt.

Mehr über dieses Projekt und die verwendeten Pipelife Produkte lesen Sie in der PIPELIFE AKTUELL Ausgabe 2/2019

Bild: Schreiner Kastler
Wienerberger Haus
Radopress-Rohre und Fittings sind auf eine Mindestlebensdauer von 50 Jahren ausgelegt und sorgen für höchstmögliche Sicherheit im Betrieb.
Radopress-Rohre und Fittings sind auf eine Mindestlebensdauer von 50 Jahren ausgelegt und sorgen für höchstmögliche Sicherheit im Betrieb.
M3+Brick