Choose your region
Kontakt | Österreich
Menu

Lehrgang zum ÖVGW-zertifizierten Kunststoffrohrleger erfolgreich abgeschlossen

Von 28.1. bis 1.2. fand im Pipelife Schulungszentrum erstmals der Lehrgang „Ausbildung zum Kunststoffrohrleger im Gas- und Wasserbereich“ statt.

Die einwöchige Ausbildung wurde in Zusammenarbeit mit der Schweißtechnischen Zentralanstalt (SZA GmbH) angeboten und kombinierte theoretisches Wissen mit einem ausführlichen Praxisteil. Alle neun Teilnehmer haben die abschließende Prüfung bestanden und das von der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW) ausgestellte Zertifikat erhalten.

Viel für die Praxis dazu gelernt

Der Lehrgang richtete sich an gelernte Installateure bzw. Monteure mit praktischer Erfahrung in der Rohrverlegung. Inhalt des Theorieteils waren Grundlagen wie Werkstoffkunde, Rohrleitungsbau, Schweißverfahren und Schweißgeräte für die Verbindung von Rohren und Rohrleitungsteilen aus Kunststoff. Im Praxisteil wurden die Verbindungsarten Heizelement-Stumpfschweißung, Heizwendelschweißung sowie Steck- und Klemmverbindungen im Detail behandelt.

Die Teilnehmer betonten, dass sie trotz ihrer bestehenden praktischen Erfahrung wichtige Erkenntnisse zur Verbindung von Kunststoffrohren gewonnen haben. Sei es, weil sie nun den Hintergrund zu bestimmten Abläufen besser verstehen, oder weil sie jetzt wissen, welche Fehler bei der Verbindung auftreten können und wie sie diese vermeiden.

Kleine Gruppe fördert das aktive Arbeiten

Die Gruppe bestand aus neun Teilnehmern von fünf Firmen. Die kleine Gruppe war für das praktische Arbeiten sehr förderlich, weil jeder genügend Zeit hatte, die Abläufe zu üben. Das offene Klima in der Gruppe erleichterte den Erfahrungsaustausch.

Alle Teilnehmer absolvierten am Ende eine Prüfung, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil bestand. Im praktischen Teil musste ein Prüfstück mittels Heizwendelschweißung, Stumpfschweißung und Schraubfitting verbunden werden. Nach bestandener Prüfung erhielten alle Teilnehmer den Schulungsbrief und Ausweis entsprechend der ÖVGW Richtlinie W 106. Dieser ist drei Jahre gültig.

Hohe Qualität von der Produktion bis zur Verlegung

Für die Langlebigkeit einer Rohrleitung sind eine hohe Qualität des Rohrsystems und eine sachgemäß ausgeführte Verlegung ausschlaggebend. Der zweite Punkt war Gegenstand des einwöchigen Lehrgangs.

Auf den ersten Punkt – hohe Qualität bei der Produktion von Kunststoff-Rohrsystemen – ging Sascha Träger, der Leiter des Pipelife Schulungszentrums in Wiener Neudorf, bei seiner Werksführung ein. Pipelife fertigt im Werk Wiener Neudorf Trinkwasser-Druckrohre, die höchsten Anforderungen genügen. Dazu zählt auch das Produktprogramm AQUALINE RC ROBUST, das für grabenlose Verlegetechniken geeignet ist.

„Nur in Kombination mit einer fachgerechten Verlegung können hochwertige Rohrsysteme ihre Vorteile in punkto Sicherheit und Langlebigkeit voll ausspielen. Wir werden daher sicher weiterhin solche Schulungen und Trainings anbieten, um das Fachwissen bei den Verarbeitern zu vertiefen und auszubauen, betont Ing. Christian Dienbauer, der Vertriebsleiter Tiefbau bei Pipelife Austria.

Sie haben Interesse am Trainings- und  Ausbildungsangebot von Pipelife Austria?

Kontaktieren Sie den Leiter unseren Schulungszentrum per Mail.

Oder informieren Sie sich hier über das Angebot des Pipelife Schulungszentrums und unsere Werksführungen.

Neben der Theorie war auch die praktische Anwendung sehr wichtig
Neben der Theorie war auch die praktische Anwendung sehr wichtig
Besichtigung des Werkes in Wr. Neudorf
Besichtigung des Werkes in Wr. Neudorf
Kleine Gruppe fördert das aktive Arbeiten
Kleine Gruppe fördert das aktive Arbeiten