Choose your region

Kontakt | Österreich
Menu

ÖGA Siedlungswasserbau

Der Siedlungswasserbau ist für die Umwelt, aber auch für die österreichische Volkswirtschaft von wesentlicher Bedeutung. Um die Bevölkerung in Österreich mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser ausreichend zu versorgen und eine geordnete Abwasserentsorgung zu gewährleisten, fördert der Bund seit vielen Jahrzehnten die Errichtung-, Anpassung- und z.T. Sanierung von kommunalen Siedlungswasserbauanlagen.

Zur nachhaltigen Sicherung des hohen Qualitätsniveaus sowie zur Festlegung von - dem Stand der Technik entsprechenden-  Qualitätsanforderungen für Erzeugnisse im Siedlungswasserbau wurde die Arbeitsgemeinschaft "Österreichische Güteanforderungen für Erzeugnisse im Siedlungswasserbau" gegründet.

Dies erfolgte, um einerseits die Betriebssicherheit dieser Anlagen sicherzustellen und andererseits deren Lebensdauer zu erhöhen. Zum Vorteil des Bauherrn und der Umwelt sollen schlussendlich wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Anlagen mit langer Funktionsfähigkeit errichtet und betrieben werden.

 

Was bedeutet die Einhaltung der produktbezogenen Anforderungen der ÖGA am Beispiel eines PVC-Kanalrohres?

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen finden Sie auch auf der Webseite des Güteschutzverbandes Rohre im Siedlungswasserbau (GRIS)

 

Hier können Sie auch die beiden Broschüren „Qualitätssicherung bei Produkten“ und „Qualitätssicherung bei Ingenieur- und Bauleistungen“ herunterladen.

gris-logo
ovgw-logo