Choose your region

Kontakt | Österreich
Menu

THINK BIG!

Errichtung eines Oberflächenwasserkanals in der Dim. DN/ID 800

Das Projekt
Die Stadtgemeinde Saalfelden (Salzburg, Bezirk Zell/See) errichtete zwischen Oktober und Dezember letzten Jahres einen leistungsfähigen Vorflutkanal für die Oberflächenwässer aus dem Ortsteil Dorfheim.  Das Wasser wird über ein Absetzbecken in den Urslau-Bach geleitet.

Die Gesamtlänge betrug 730 Meter, gearbeitet wurde in offener Bauweise, wofür mehr als 3.500 m³ Erdaushub erforderlich waren.  Die Verlegetiefe des Kanals bewegte sich zwischen 1,50 und 4,50 Meter unter dem Oberflächenniveau.

Das Rohrsystem
Planer und Baufirma entschieden sich bei der Wahl des Rohrmaterials für die PP-Großrohre aus dem Lieferprogramm von Pipelife Austria. Neben den Rohren in der Dimension DN/ID 800 wurden auch dazu passende Formstücke wie Schachtfutter und Bögen mit 15 bzw. 30° geliefert.

Pipelife PP-Großrohre sind flexibel und bieten dennoch dank der Ringsteifigkeit von mindestens 8 kN/m² (SN8) höchste Sicherheit gegen Verformung. Sie sind in allen gängigen Dimensionen von DN/ID 200 bis DN/ID 1.000 erhältlich. Ein umfangreiches Formstückprogramm ergänzt das Rohrsortiment.

Einsatzbereich für PP-Großrohre
Pipelife PP-Großrohre SN8 werden – wie in diesem Fall – vor allem bei drucklosen Sammel- und Transportleitungen für Regenwasser eingesetzt. Dank ihrer guten hydraulischen Eigenschaften können sie auch große Wassermengen nach Starkregen zuverlässig ableiten.

Weitere Anwendungsfälle sind als Durchlassrohr unter Güterwegen oder in Böschungen und als Ab- und Überlaufrohr bei Speicherteichen.

Das Rohrsystem eignet  sich auch für die Verlegung in schwierigen Böden oder bei geringer Überdeckung – auch bei hohen Verkehrslasten.

Geringes Gewicht und rascher Baufortschritt
Die Wahl fiel auf ein Kunststoffsystem, weil das geringe Gewicht der Rohre den Transport und die Handhabung wesentlich erleichtert. Ein 6 m langes PP-Rohr der Dimension 800 wiegt nur 219,6 kg, dieselbe Länge an Betonrohren wiegt hingegen etwa 4 Tonnen (ca. 670 kg pro Meter).

Die große Baulänge von sechs Metern erhöht die Verlegegeschwindigkeit und ermöglicht es, Leitungen mit weniger Verbindungsmuffen zu verlegen (im Vergleich zu anderen Rohrmaterialien). Der Zeitfaktor spielte in diesem Fall wegen des engen Terminplans eine wichtige Rolle.

Fixe Start- und Zielhöhen
Aufgrund der fix vorgegebenen Höhenpunkte musste eine äußerst genaue Verlegung erfolgen. Insbesonders bei der Pressung, die zur Unterquerung der Bundesstraße B164 erforderlich war, existierte kein Spielraum und die Baufirma musste mit sehr hoher Genauigkeit arbeiten. Das einfache Handling der Pipelife PP-Großrohre erleichterte die exakte Verlegung und ermöglichte einfache Anpassungen bzw. Korrekturen. Die Bettung erfolgte mit Kies entsprechend der Verlegerichtlinien.

Entscheidung für Pipelife Austria
Bei der Entscheidung für Pipelife Austria als Lieferanten waren viele Faktoren ausschlaggebend. Die seit vielen Jahren bestehende gute Zusammenarbeit, die Baustellenbetreuung vor Ort, das geprüfte Qualitätsprodukt und nicht zuletzt auch das gute Preis-Leistungsverhältnis.

Die beschränkten Lagermöglichkeiten und der hohe Platzbedarf für Rohre dieser Dimension erforderten die Einhaltung eines straffen Zeitplans bei der Anlieferung.  Das Vertrauen in Pipelife als zuverlässigen Partner spielte daher bei der Auftragsvergabe ebenfalls eine Rolle.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie in unserer aktuellen Planerzeitung 1/2015

 

In nur zwei Monaten wurde ein 730 m langer Oberflächenwasserkanal errichtet.
In nur zwei Monaten wurde ein 730 m langer Oberflächenwasserkanal errichtet.
Geringes Gewicht und große Baulänge erhöhen die Verlegegeschindigkeit.
Geringes Gewicht und große Baulänge erhöhen die Verlegegeschindigkeit.
Zu den PP-Großrohren ist ein umfangreiches Formstückprogramm erhältlich.
Zu den PP-Großrohren ist ein umfangreiches Formstückprogramm erhältlich.
Pipelife PP-Großrohre können auch bei geringer Überdeckung eingesetzt werden.
Pipelife PP-Großrohre können auch bei geringer Überdeckung eingesetzt werden.